Einblick ins Stadtmuseum Coburg?

 

 

                                                                                        Foto: Tamara Härty, 2014

Leider nicht!

 

Zu sehen ist hier nur das Depot, in welchem etwa 22 000 Objekte
zur Kunst und Geschichte der Stadt gut verwahrt lagern.

Wir setzen uns dafür ein, dass dieser Schatz ans Tageslicht gebracht wird. Und wenn es nicht gleich ein großes Museum sein kann, dann wenigstens eine Präsentation in einer angemessenen Form.

 

Wie z. B. in einer dafür geeigneten Halle für Wechselausstellungen, sei es nun in der Innenstadt oder im Rahmen einer Kultureinrichtung auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes.

 

Victoria und Albert haben eindeutig ihren Platz in der Coburger Geschichte, sie sind jedoch nicht die einzig relevanten Koordinaten. Da gäbe es noch sehr viele andere interessante Themen  - auch von überregionaler Bedeutung.

 

Ein großartiges Potenzial, das bisher viel zu wenig erkannt oder zuweilen sogar mit Ablehnung bedacht wurde. Helfen Sie uns, es zu fördern und zur Darstellung zu bringen!

 

Ein erster Schritt dazu kann die Serie "Ans Licht gebracht" sein. In Zusammenarbeit mit der Stadt Coburg sollen ab November 2017 wichtige Objekte der Städtischen Sammlungen in den Tageszeitungen, auf der Website der Stadt Coburg und im Rahmen unserer Präsentation im Internet vorgestellt werden.

 

Ein Einführungsartikel ist schon erschienen. Sie finden die einzelnen Beiträge nebenan unter der Rubrik "Ans Licht gebracht".