Inschrift an der Veste

Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Veste Coburg im Jahre 1225 in einer Urkunden-Übersetzung mit dem Wort sloss. Vermutlich bestand die Anlage bereits damals aus der im Osten gelegenen Hauptburg mit Bergfried, Palas und Kapelle und einer Vorburg im Westen. 1671 wurde das Prunkportal vor dem südlichen Haupttor vollendet und 1859 die steinerne Brücke zum Haupttor errichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

Wikipedia

https://www.coburg.de/startseite/950Jahre/sehenswuerdig/Veste-Coburg.aspx

Alle Fotos von: Dieter Koch


Zuschriften bitte an: Coquus22@gmail.com (Administrator)

Bitte besuchen Sie auch die gleichlautende Seite bei Facebook: Coburgum Latinum

 

zurück zur Prima Pagina