Coburgum Latinum

Vita des Mauritius

Mauritius ist als Namenspatron der Morizkirche und „Stadtheiliger“ von Coburg allgegenwärtig.

 

Der Text (ganzer Text: Duo Passiones Acaunensium martyrum) ist gekürzt, die Auswahl versucht zentrale Stellen zusammenstellen und somit im Rahmen auch dessen zu bleiben, was im Schulunterricht bewältigt werden kann.

1. 1 Sanctorum passionem martyrum, qui Acaunum glorioso sanguine inlustrant, pro honore gestorum stilo explicamus, ea utique fide, qua ad nos martyrii ordo pervenit. 1. 1 Die Leidensgeschichte der heiligen Märtyrer, die Acaunus mit ihrem glorreichen Blut verherrlichen, stellen wir, entsprechend der Erhabenheit des Ereignisses mit unserer Feder darstellen, und zwar mit eben jener Verlässlichkeit, mit welcher der Ablauf des Martyriums uns selber zur Kenntnis gelangte. Acaunus: heute Saint-Maurice (https://de.wikipedia.org/wiki/Saint-Maurice_VS) (zwischen den Ufern des Genfersees und alpinen Gipfeln)

illustrare: ans Licht bringen, beleuchten

passio: Leidensgeschichte

stilus: Griffel, Stift, Schreibkunst (=Stil)

2. 4 Nunc iam ipsam beatissimae passionis causam loquamur. Nun aber wollen gleich zum Gegenstand selbst der heiligsten Passion übergehen: causa (vgl. franz. chose): Ursache, Grund; Sache
2. 1 Sub Maximiano, qui Romanae rei publicae cum Diocletiano collega imperium tenuit, per diversas fere provincias laniati aut interfecti martyrum populi. 2. 1 Unter Maximianus, der zusammen mit seinem Mitregenten Diokletian die Befehlsgewalt über den römischen Staat innehielt, wurden fast bis in die äußersten Provinzen Mengen von Märtyrern zerfleischt und getötet. Maximianus (vom 1. März 286 bis zum 1. Mai 305 zusammen mit Diokletian Kaiser des Römischen Reichs)

collega: Amtskollege

diversus: verschieden, voneinander entfernt

laniare: zerfleischen

populus: Menge, Volk, Gemeinde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


Quellen:

https://passiones.textandbytes.com/transkriptionen/nr/167?msclkid=61fb1d68add311ec8c8dfbeb33b5601d

 

Morizkirche (Coburg) – Wikipedia

 

Literatur:

Hans-Ludwig Oertel  Klaus Wunderer: Salve! ein Spaziergang auf der Suche nach lateinischen Inschriften an Coburger Gebäuden und Gedenksteinen; Coburg 2014; S. 26 ff.

 


Zuschriften bitte an: Coquus22@gmail.com (Administrator)

Bitte besuchen Sia auch die gleichlautende Seite bei Facebook: Coburgum Latinum

zurück zur Prima Pagina