Kindermuseum 2020

Die Corona-Krise hinterlässt überall ihre Spuren. So kann auch das Kindermuseum nicht in der bewährten Weise fortgeführt werden.

Ein Hygienekonzept ist vom Puppenmuseum erstellt worden und bietet so Sicherheit.

Außerdem wird es in diesem Jahr keine Führungen geben können, sondern die Besucher können über QR-Codes – wie schon in den letzten Jahren – Informationen abrufen und so eigenständig die Ausstellung gewinnbringend durchlaufen.

Damit es lebendiger wird, werden nicht nur Seiten mit Text und Bildern angeboten, sondern zum ersten Mal auch Videos und Audiodateien.

Und natürlich wird es auch neue Objekte und neue Themen geben wie „Schönes und Wertvolles“, sodass sich der Besuch für jeden lohnt, auch für solche, die in den Jahren zuvor schon vorbeigeschaut haben.

Kommen Sie mit Ihren Kindern oder Enkeln vorbei!